Freitag, 4. Dezember 2015

Türchen Nr. 4

BARBARA


Am 4. Dezember ist der Tag der hl. Barbara, der Schutzpatronin der Bergleute, Baumeister und Artilleristen. Barbara war die christliche Tochter eines heidnischen Vaters, der sie, aus Zorn über ihren neuen Glauben, im Jahre 306 enthauptete.

An ihrem Gedenktag schneidet man, so will es ein hübscher Brauch, im Garten Zweige mit Blütenknospen ab, zB. v. Forsythien, Flieder, Birken-, Kirsch-o. Mandelbäumen.



Werden die Zweige zunächst zehn Stunden in handwarmes Wasser und später in die Vase gestellt, sollen sie zu Weihnachten blühen. Das bedeutet dann Glück für das folgende Jahr! 
Früher achteten die junge Mädchen schon beim Schneiden genau darauf, dass ihr Zweig auch viele Blütenknospen trugen, denn je üppiger der Barbarazweig blühte, desto eher werden sie heiraten, sagte man.





Einen schönen Barbaratag wünscht euch
Karen

1 Kommentar:

  1. Liebe Karen,
    den Barbaratag hab ich bis jetzt leider immer vergessen.
    So schau ich mir eben deine schönen Zweige an:)
    Ich hoffe,sie blühen pünktlich zum Fest.
    Ein gemütliches Adventswochenende wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen

Danke für´s vorbeischauen und für eure lieben Kommentare.....