Donnerstag, 11. August 2016

Liebe Sommerpost und ein herrlicher Gewinn

Nach einer kurzen Pause, muss ich jetzt aber schnell was nachzuholen und euch was zeigen . . . denn . . . es ist ganz liebe Post eingetrudelt . . . erstens eine Sommerpost von der lieben Christine. Liebe Christine, vielen lieben Dank für deine wundervolle selbstgestaltete Karte und die lieben Grüße! Ich hab´ mich riesig darüber gefreut!








Und dann möchte ich euch noch meinen tollen Gewinn zeigen.
Ich habe ein Jahresabo der Zeitschrift "Vorhang auf"  bei der lieben "Frau Frieda" gewonnen. Mei,  hab´ ich mich gefreut. . . und meine Kinder erst?!



Es war auch eine wunderschöne Karte mit Glückwünschen vom Waldow Verlag dabei. Richtig nett!


Im ersten Heft findet man viel Interessantes über Schiffe! Angefangen von " Was ist in einem Hafen alles los", über die Erklärung, warum Schiffe eigentlich schwimmen oder nette Geschichten, Rezepte,schöne Reime und Rätseln.


Meine Kinder, unser Nachbarskind und ich machten uns gleich über die Bastelbögen her. Wir sind eigentlich nicht so "die Bastler", aber diese tollen kleinen Schiffe auszuschneiden und zusammen zu kleben hat uns wahnsinnigen Spaß gemacht.



Schaut selbst ...sind sie nicht besonders schön geworden?!


Wir freuen uns schon auf´s nächste Heft und sagen nochmals ein herzliches Dankeschön an die liebe Nicole!



Jetzt wünsche ich euch noch ein schönes Wochenende. Hoffentlich wird es wieder ein bisschen wärmer! Wir frieren hier richtig! Grrrr!
Karen

Sonntag, 24. Juli 2016

Sommerwiese

Trotz aller Ängste, Sorgen, Bedenken . . . durchamten, entschleunigen, den Sommer genießen . . .






. . .  der Hund darf natürlich auch mit . . .











 . . . und ein Wiesensträußchen für den Esszimmertisch!


Heute ohne viel Worte!
Macht es euch fein!

Karen




Samstag, 23. Juli 2016

In meinem Erntekorb...

...sind heute Marillen.



Daraus wurde leckere Marillenmarmelade. 
Die Marmelade wird später für Biskuitroladen, Sachertorten, Linzeraugen, Marmeladepalatschinken oder einfach nur auf´s Butterbrot verwendet.


Die kleinen Gläschen, schön verpackt, verschenke ich ab und zu auch mal gern.


Und natürlich darf auch ein frischer saftiger Marillenkuchen nicht fehlen. 
Den, liebt die ganze Familie und ist gleich ratzfatz weg!


                 Hier das Rezept  für´s nachbacken.

6 Eier
20 dag Thea
25 dag Staubzucker
25 dag Mehl
Backpulver

Die Eier trennen.
Thea mit 2/3 Staubzucker schaumig schlagen und anschließend die Dotter einzeln unterrühren.
Den restlichen Zucker mit Eiklar zu Schnee schlagen und
zum Schluss mit dem Mehl unter die Butter/Zuckermasse geben.
Die Masse auf ein Blech streichen und die gewaschenen halbierten Marillen darauf verteilen.
bei 180 Grad   35 min backen




Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Karen

Freitag, 15. Juli 2016

Am Reiterhof



Heute habe ich euch Impressionen von einem kleinen Reiterhof, nicht weit weg von unserem Heimatort, mitgebracht! Unsere Mittlere und ihre Freundin wollen in den Ferien ein paar Reitstunden nehmen. 


In der Nacht hatte es sehr viel geregnet, doch schon am Morgen zeigte sich wieder die Sonne und es wurde ein sehr windiger, aber sonniger Tag!



Es war so schön ruhig und idyllisch!


Wenn wir reiten,
dann leihen wir uns die Freiheit!
(Helen Thompson)





Der Boden war vom vielen Regen sehr aufgeweicht, sodass die Mädchen in die nahe gelegene Halle ausweichen mussten. Dort war es auch westlich windstiller!












Die Kleine konnte sich auf dem kleinen Spielplatz ein bisschen vergnügen. Ich las nebenbei in meiner mitgebrachten Zeitschrift, die Hühner und Perlhühner machten angenehme Geräusche und die Pferde wieherten und schnaubten im Hintergrund!









Den Mädls hat es sehr gut gefallen und mir auch! Der Pfau rief uns zum Abschied noch nach! Ich glaube das hieß: " Na dann ihr Lieben, bis nächste Woche!"


Na dann, ihr Lieben!
Bis nächste Woche und danke für eure lieben Worte, die mich immer sehr freuen!
Karen